Vortrag von Dr. Doris Reisinger: Spiritualisierte Gewalt
Vortrag von Dr. Doris Reisinger: Spiritualisierte Gewalt Book
Thu Sep 23, 2021 from 07:30 PM to 09:30 PM Add to my calendar
Timezone : Europe/Brussels
2021-09-23 19:30:00 2021-09-23 21:30:00 Europe/Brussels Vortrag von Dr. Doris Reisinger: Spiritualisierte Gewalt Reservations on : https://www.billetweb.fr/reisinger -- Worin besteht diese und unter welchen Formen kommt sie vor?Das Centre de Formation Diocésain Jean XXIII (CFD), die Luxembourg School of Religion & Society (LSRS), die Conférence Nationale des Religieux/Religieuses du Luxembourg (CNRL), sowie die Bistumsleitung, laden gemeinsam in das Centre Jean XXIII zu einem Vortrag mit Dr. Doris Reisinger (geb. Doris Wagner) am Donnerstag dem 23. September 2021 um 19:30 Uhr ein. Der Begriff „spiritualisierte Gewalt“ („geistlicher Missbrauch“ oder „spiritueller Missbrauch“) beschreibt das übergriffige Verhalten in Seelsorgebeziehungen, das extrem belastend bis traumatisch sein kann. Dazu gehören Manipulationstechniken, wie die Überhöhung der seelsorgenden Person, das gezielte Emotionalisieren der begleiteten Person und das Erzeugen und Verstärken ihrer emotionalen und geistlichen Abhängigkeit durch Abwertungsmechanismen, die ihre Freiheit und ihren Selbstwert untergraben. Nicht zuletzt gehört auch die Legitimation eindeutiger Gewaltanwendungen zum spirituellen Missbrauch.Auf dem Hintergrund der katholischen Theologie und der Frömmigkeitsgeschichte erscheint das Phänomen ambivalent. Einerseits verstoßen Menschen, die spiritualisierte Gewalt verüben, gegen die Grundsätze der kirchlichen Moral und des Kirchenrechts, andererseits berufen sie sich auf die vielfältige Tradition der katholischen Spiritualität. Wie lässt sich dieses Phänomen beschreiben? Welche Formen spiritualisierter Gewalt gibt es in der katholischen Kirche und wie können diese überwunden werden?Obligatorische Anmeldung bis zum 20. SeptemberDer Vortrag findet in deutscher Sprache statt.Eine Simultanübersetzung auf französisch wird angeboten.Eintritt frei – Maskenpflicht.Die Plätze sind begrenzt. Centre de formation diocésain Jean XXIII, Rue Jules Wilhelm, Luxembourg Centre de formation diocésain Jean XXIII

Worin besteht diese und unter welchen Formen kommt sie vor?

Das Centre de Formation Diocésain Jean XXIII (CFD), die Luxembourg School of Religion & Society (LSRS), die Conférence Nationale des Religieux/Religieuses du Luxembourg (CNRL), sowie die Bistumsleitung, laden gemeinsam in das Centre Jean XXIII zu einem Vortrag mit Dr. Doris Reisinger (geb. Doris Wagner) am Donnerstag dem 23. September 2021 um 19:30 Uhr ein.

Der Begriff „spiritualisierte Gewalt“ („geistlicher Missbrauch“ oder „spiritueller Missbrauch“) beschreibt das übergriffige Verhalten in Seelsorgebeziehungen, das extrem belastend bis traumatisch sein kann. Dazu gehören Manipulationstechniken, wie die Überhöhung der seelsorgenden Person, das gezielte Emotionalisieren der begleiteten Person und das Erzeugen und Verstärken ihrer emotionalen und geistlichen Abhängigkeit durch Abwertungsmechanismen, die ihre Freiheit und ihren Selbstwert untergraben. Nicht zuletzt gehört auch die Legitimation eindeutiger Gewaltanwendungen zum spirituellen Missbrauch.

Auf dem Hintergrund der katholischen Theologie und der Frömmigkeitsgeschichte erscheint das Phänomen ambivalent. Einerseits verstoßen Menschen, die spiritualisierte Gewalt verüben, gegen die Grundsätze der kirchlichen Moral und des Kirchenrechts, andererseits berufen sie sich auf die vielfältige Tradition der katholischen Spiritualität. Wie lässt sich dieses Phänomen beschreiben? Welche Formen spiritualisierter Gewalt gibt es in der katholischen Kirche und wie können diese überwunden werden?

Obligatorische Anmeldung bis zum 20. September

Der Vortrag findet in deutscher Sprache statt.
Eine Simultanübersetzung auf französisch wird angeboten.

Eintritt frei – Maskenpflicht.
Die Plätze sind begrenzt.

Read more
Organizer
Centre de formation diocésain Jean XXIII
52, rue Jules Wilhelm, 2728, Luxembourg, Luxembourg
00352436051363